Bericht aus den Weinheimer Nachrichten vom 19.10.2020

TSG Lützelsachsen II besiegt ASV Feudenheim mit 2:0

 In einer kampfbetonten und relativ chancenarmen Partie kam die TSG 91/09 Lützelsachsen II am Sonntag zu ihrem dritten Saisonsieg in der Fußball-Kreisklasse A. Die Mannschaft von Trainer Enrique Cazorla behielt gegen den ASV Feudenheim mit dem ehemaligen Weinheimer Trainergespann Volkan Erdinc/Volkan Koc mit 2:0 (1:0) die Oberhand.

„Wir hatten das Spiel die meiste Zeit über im Griff, daher geht das Ergebnis in Ordnung“, sagte TSG-Co-Trainer Oliver Kratzer. „Feudenheim hatte nur Mitte der zweiten Halbzeit für 20 Minuten eine Drangphase, in der wir etwas den Faden verloren haben. In der Schlussviertelstunde haben wir uns dann aber wieder gefangen.“ Gleich die erste Chance des Spiels verwertete Abdelkarim Lebsir zum 1:0, der einen Freistoß aus 18 Metern direkt im Tor versenkte (9.). Einen Aufreger gab es erst wieder in der zweiten Halbzeit. Nachdem Miguel Ferreira Mauricio im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht worden war, trat der Gefoulte selbst zum Elfmeter an, scheiterte aber an ASV-Torwart Timm Eisinger (49.). Am Ende machte Ferreira Mauricio mit dem 2:0 aber seinen Fehlschuss wett (86.). bk


TSG 91/09 Lützelsachsen II: 
Frede; Hans, Matter, Haklaj (86. Buerholt), Abdelkarim Lebsir (81. Klohr), Tahiri (46. Ferreira Mauricio), Csög, von Geiso (77. Gutsfeld), Stiegler, Navidad Ibanez, Abdelasir Lebsir.
Tore: 1:0 Abdelkarim Lebsir (9.), 2:0 Ferreira Mauricio (86.).