TSG 91/09 Lützelsachsen II kommt bei der SpVgg Wallstadt II nur zu einem 2:2 (1:1)

Wallstadt. Leichtfertig hat die TSG 91/09 Lützelsachsen II beim „Kellerkind“ SpVgg Wallstadt II zwei Punkte verschenkt. Trotz einer Vielzahl hochkarätiger Chancen musste sich die TSG mit einem 2:2-(1:1)-Unentschieden in der Fußball-Kreisklasse A begnügen, was überhaupt nicht dem Spielverlauf entsprach.
„Gefühlt hatten wir ein Chancenverhältnis von 25:3“, sagte Co-Trainer Oliver Kratzer. „Normalerweise hätte sogar ein deutlicher Sieg herausspringen müssen.“ Einer ersten Großchance für Joel Navidad Ibanez (7.) folgte das 0:1 durch Christopher Csög (16.). Nach dem überraschenden Ausgleich hatte Wallstadt Glück bei einem Lattentreffer (26.), ehe die Gäste drei hundertprozentige Chancen von Thomas Stiegler, Csög und Colin Schwerdtfeger vor der Pause ausließen. In der zweiten Halbzeit fiel endlich das überfällige 1:2 durch Navidad Ibanez (56.). Doch Lützelsachsen betrieb weiter Chancenwucher unter anderem durch David Knapp und Janick Knauer. Das wurde schließlich mit dem 2:2 der Gastgeber noch bitter bestraft (89.). bk
TSG 91/09 Lützelsachsen II: Reiboldt; Buske, Mulaj, Schwerdtfeger, Csög (90. Matter), Knapp (83. Knauer), Celik, Stiegler, Navidad Ibanez (84. Wetzel), Engel (59. Hans), Mayser.
Tore: 0:1 Csög (16.), 1:1 Störk (21.), 1:2 Navidad Ibanez (56.), 2:2 Wiebusch (89.).

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.