Zu Beginn der neuen Saison fuhren die A-Junioren der TSG Lützelsachsen zwei klare Dreier ein. Zunächst besiegte man auswärts auf dem ungeliebten Rasenplatz die SG Rohrbach mit 3:0. Glanzlos aber erfolgreich spielte man in diesem ersten Pflichtspiel und ging erst mit dem Halbzeitpfiff durch einen Elfmeter von Leo Heidelmann in Führung. Auch das 2:0 fiel durch einen weiteren Elfmeter, den abermals Heidelmann verwandelte. Ohne jemals groß in Gefahr zu geraten, machte Sebastian Bock in der 79. Minute mit seinem 3:0 alles klar.

Eine Woche später zeigten die Roten schon ein ganz anderes Gesicht. Auf dem heimischen Platz sprühte man vor allem die ersten 30 Minuten vor Spielfreude. So ging man bereits in der 10. Minute in Führung als Heidelmann nach einer Ecke mit links ins Eck traf. Kurz vor der Pause erhöhte Bock durch engagiertes Nachsetzen auf 2:0, nachdem der Gästekeeper den Schuss von Beutel nur abprallen lassen konnte. Auch im zweiten Durchgang spielte man souverän und schraubte das Ergebnis in den Minuten 58 und 78 durch Heidelmann und Schillinger auf 4:0.

Mit insgesamt 7 Treffern, 6 Punkten und keinem Gegentor starteten die Lützelsachsener mehr als zufriedenstellend.