Die TSG Lützelsachsen feierte beim gestrigen 5:2-(1:1)-Sieg in der Fußball-Kreisliga gegen den SC Olympia Neulußheim ein kleines Schützenfest. Zu Beginn schien es für die Gastgeber nicht nach Plan zu laufen. Die Gäste gingen bereits nach fünf Minuten durch einen Treffer von Maximilian Reuter in Führung. Nach einem Lattentreffer von Vadim Vyskubov staubte Mubarik Abdikarim aber rasch zum 1:1-Ausgleich ab (19.). Die TSG war die überlegene Mannschaft, doch sie ging zu leichtfertig mit ihren Chancen um. Matthias Schröder und Tobias Malchow vergaben frei vorm Tor (25. und 35.).

Helnathan Scott machte es nach der Pause besser und traf aus zwölf Metern ins gegnerische Netz (47.). Nach einer Vorlage von Matthias Schröder erhöhte erneut Scott auf 3:1 (56.). Nur drei Minuten später wurde Matthias Schröder im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht. Patrick Hruschka trat an, doch sein Schuss war zu unplatziert, sodass der gegnerische Torwart parierte.

Von den Gästen sah man zu diesem Zeitpunkt kaum noch etwas. Manuel Holz netzte zum 4:1 ein (79.). Sebastian Weihrich hatte die Möglichkeit auf 5:1 zu erhöhen, doch er scheiterte aus 20 Metern knapp (80.). Holz machte es besser und traf zum zweiten Mal in dieser Partie (83.). In der Schlussphase gaben die Gäste dann noch ein Lebenszeichen von sich. Lamin Drammeh gelang ein wenig Ergebniskosmetik zum 5:2-Endstand (84.). toe

TSG Lützelsachsen: Ural; Vyskubov, Rettig, Weihrich, S. Schröder (80. Mayser), M. Schröder, Scott (83. Walther), Malchow, Funder, Hruschka, Abdikarim (78. Holz).

Tore: 0:1 Reuter (5.), 1:1 Abdikarim (19.), 2:1 Scott (47.), 3:1 Scott (56.), 4:1 Holz (79.), 5:1 Holz (83.), 5:2 Drammeh (84.).

Weinheimer Nachrichten, 18.04.2017