Bericht aus den Weinheimer Nachrichten vom 12.10.2020

Doppelpack der Gäste durch Abdelasis Lebsir

Zuerst kein Glück gehabt, dann kam auch noch Pech dazu. So lässt sich die 1:2-Niederlage im TSG-Derby zwischen den Zweitvertretungen aus Weinheim und Lützelsachsen aus Sicht des Heim-Teams beschreiben. Die noch punktlose, fast ausschließlich aus ehemaligen A-Jugend Spielern bestehende TSG Weinheim II bestätigte vor heimischer Kulisse zwar den Aufwärtstrend der vergangenen Wochen. In der zweiten Staffel der Kreisklasse A stehen die Blau-Weißen aber weiter ohne Punkte da.

Dabei könne man sich gegen den Nachbarn aus Lützelsachsen nichts vorwerfen, fand Weinheims Co-Trainer Terim Tütüncü. „Ohne respektlos sein zu wollen“, sagte der Mann mit langer Vergangenheit in Lützelsachsen, „das war völlig unverdient. Wir hätten mindestens einen Punkt verdient.“ In einem ausgeglichenen ersten Durchgang war Weinheim das stärkere Team. In der 32. Minute scheiterte Marian Veigel aus spitzem Winkel am Pfosten. Die Gäste verdienten sich die Führung und letztlich den Sieg mit gnadenloser Effizienz und Aufopferung in der Defensive. Abdelasis Lebsir traf nach einer Ecke zum Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel startete Weinheim einen Sturmlauf, kam durch Hendrik Härtel folgerichtig zum Ausgleich (70.). Auffällig zweikampfstark und mit viel Übersicht war Fabio Wittmann bester Mann der Gastgeber. Fünf Minuten vor Abpfiff avancierte aber ein Lützelsachsener zum Matchwinner: Lebsir traf wieder nach einer Ecke. Ksm


TSG 62/09 Weinheim II: Halbig; Rühle (90.+1 Holz), Weber, Werner, Härtel, Wittmann, Neumann (82. Kirchner), Amiri, Kimber, Röller, Veigel (67. Kohl).


TSG 91/09 Lützelsachsen II: Frede; Ligendza (26. Hans), Matter, Abdelkarim Lebsir, Tahiri (87. Celik), Csög, Bouramdane, Holz, Stiegler, Navidad Ibanez, Abdelasis Lebsir


Tore: 0:1 Abdelasis Lebsir (45.), 1:1 Härtel (70.), 1:2 Abdelasis Lebsir (85.)

Der Lützelsachsener Marius Matter wird hier vom Weinheimer Marian Veigel gestoppt. Im Derby der beiden TSG-Mannschaften in der A-Klasse kamen die Gäste aus Lützelsachsen dank zweier Treffer von Abdelasis Lebsir zu einem knappen 2:1-Erfolg.
Bild: Thomas Rittelmann