TSG Lützelsachsen II verliert beim SKV Sandhofen 1:3 (0:2)

Sandhofen. „Da war mehr drin“, sagte ein angefressener Oliver Kratzer. Wirklich verbergen konnte der Co-Trainer der TSG Lützelsachsen II seinen Ärger nach dem Spiel am Sonntag in der Fußball-Kreisklasse A nicht. Mit der Leistung seiner Jungs war er zwar zufrieden – und eigentlich ist eine 1:3-(0:2)-Niederlage beim turmhohen Favoriten und Tabellenführer SKV Sandhofen auch keine Schande. Trotzdem: Da war mehr drin für die Gäste.
„Wir hätten definitiv etwas mitnehmen können“, betonte Kratzer. Sandhofen verbuchte bereits den achten Sieg in Serie. Das Zustandekommen war aus Sicht der TSG aber unglücklich. Mit einem umstrittenen Strafstoß ging der SKV früh in Front (21.). Die TSG spielte auf Augenhöhe, lud den Gegner aber mit zwei Duplikaten zum Toreschießen ein. In zwei Überzahl-Angriffen verloren die Gäste einfache Bälle. Erst fing sich die TSG mit dem Pausenpfiff den zweiten, in der 74. Minute den dritten Gegentreffer. Der Anschlusstreffer durch Konstantin Beutel in der 86. Minute war nur noch Ergebniskosmetik. ksm
TSG 91/09 Lützelsachsen II: Reiboldt; Ligendza, Hans, Fath, Knäblein, von Geiso, Schwerdtfeger (64. Abaza), Knapp (79. Buske), Beutel, Stiegler (79. Mommertz), Mayser (79. Kuchenbecker).
Tore: 1:0 Wheeler (21., Foulelfmeter), 2:0 Eckert (45.), 3:0 Eckert (74.), 3:1 Beutel (86.).

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.