Bericht aus den Weinheimer Nachrichten vom 26.10.2020

TSG 91/09 Lützelsachsen III verliert gegen Tabellenführer TSV 1887 Sulzbach mit 1:6

Die Stärke des Tabellenführers TSV 1887 Sulzbach musste am Sonntag in der Fußball-Kreisklasse B, Staffel III, auch die TSG 91/09 Lützelsachsen III anerkennen. Die Gastgeber unterlagen mit 1:6. Sulzbach ging durch Luis Thomas früh in Führung (4.). Lützelsachsen hielt in der ersten Halbzeit zwar ordentlich mit, doch nach dem 0:2 durch Steve Devantier (18.) und dem 0:3 ebenfalls durch Devantier (22.) war die Vorentscheidung schon gefallen. Das 0:3 fiel allerdings durch einen Freistoß, der für Lützelsachsens Trainer Sascha Gerhardt keiner war.

Nach dem Seitenwechsel kam die TSG zwar motiviert aus der Kabine, doch Sulzbach bestimmte weiterhin das Spiel. Maximilian von Scheidt erhöhte in der 62. Minute auf 0:4. Nur zwei Minuten später fiel das 0:5 durch Michael Koch. In der 69. Minute wechselte sich TSG-Trainer Gerhardt notgedrungen selbst ein und erzielte in der 72. Minute sogar sein „Joker-Tor“ zum 1:5.

Doch im ersten Spiel nach fünf Jahren wieder zu treffen, brachte ihm leider wenig, denn Devantier schnürte seinen Dreierpack in der 79. Minute zum 1:6-Endstand. „Für mich ist Sulzbach der Topfavorit, wenn es um den Aufstieg geht. Der TSV ist zu stark und hat meiner Meinung nach nichts in dieser Liga zu suchen. Mit dieser Niederlage können wir gut leben“, resümierte Gerhardt nach dem Spiel.


TSG 91/09 Lützelsachsen III: Maier; Fath, Knauer, Kirsch (50. Hügel), Matos, Kuchenbecker (69. Gerhardt), Beutel (45. Follo), Dunemann, Grüber, Siefert, Cabrera.


TSV 1887 Sulzbach: Pollmann; Fading, Lahr, Miftari, Özsu, von Scheidt, Sari (62. Gögercin), Thomas (86. Post), Koch, Koc, Devantier.