A1-Junioren / Landesliga Rhein-Neckar

TSG Lützelsachsen – Vfl Kurpfalz Neckarau        0:4

B1 –Junioren / Landesliga Rhein-Neckar

TSV Amicitia Viernheim – TSG Lützelsachsen        1:1 

TSG holte im letzten Spiel der Hinrunde ein verdientes 1:1 Unendschieden beim Tabellenführer in Viernheim.

Im ihrem letzten Hinrundenspiel der Landesliga beim ungeschlagenen Tabellenführer, war das TSG Team sehr gut auf den Gegner eingestellt und konnte mit viel Leidenschaft und sogar spielerischer Überlegenheit ein verdientes 1:1 verbuchen.Mit nur zwei Chancen in der 1. Halbzeit hatten die Viernheimer jedoch zunächst das Glück auf ihrer Seite und gingen mit 1:0 durch ein 18m Fernschuss in die Halbzeit.

In der 2.Halbzeit war nur noch die TSG am Drücker und kontrollierte das Spiel. Die Bemühungen wurden schließlich mit einem fullminanten 30m Hammer von Julius Balzer belohnt. Trainer Tomczyk resümierte die Hinrunde als eine für ihn noch nie dagewesene schreckliche Phase, die sein Team in den meisten Spielen durchlaufen musste.“Wenn man gegen jeden Gegner gleichauf oder meist besser spielt, die klaren Torchancen nicht nutzt und dann aber durch eigene kleine Fehler sofort mit einem Gegentor bestraft wird, dann ist das sehr bitter.“ Sehr viel Lob jedoch für das TSG Team, weil jedes Spiel immer mit voller Leidenschaft gespielt wurde und die Einstellung der Mannschaft eine sehr gute ist.

B2 – Junioren / Kreisliga Mannheim

TSG Lützelsachsen 2 – SV Schwetzingen 2                           2:7

C1-Junioren / Kreisliga Mannheim

JSG Hemsbach/Laudenbach                      1:4

C1 gewinnt Derby gegen Hemsbach

Im letzten Spiel der Qualifikationsgruppe spielten die Lützelsachsener C1-Junioren in Hemsbach gegen die JSG Hemsbach/Laudenbach. Die TSG fand sehr gut in die Partie und konnte sofort die Hemsbacher unter Druck setzen. In der 8. Minute verfehlte Frederik Grabner noch knapp das gegnerische Tor, in der 9. Minute fiel dann aber die Führung für die Jungs aus Lützelsachsen. Marvin Lehnert fing einen gegnerischen Abschlag auf der rechte Seite ab und verwandelte sicher zur 1:0 Führung. Nach dem Treffer erhöhte nun Hemsbach das Tempo und kam besser ins Spiel. Es gelang der JSG aber nicht, gefährlich vor dem Tor von Henri Petzel aufzutauchen. In der 33. Minute nutzten die Hemsbacher eine Unachtsamkeit der TSG-Defensive und erzielten den 1:1 Ausgleich. In der ersten Minute der zweiten Halbzeit startete Tugra Özbek auf der linken Seite,  setzte sich gegen seine Gegenspieler durch und ließ auch dem Hemsbacher Keeper keine Chance. Die 2:1 Führung direkt nach der Pause tat der TSG gut und die Jungs wurden in Ihren Aktionen sicherer.  In der 63. Minute gab es nach einen Eckball von Nico Irmscher im Strafraum der Hemsbacher Verwirrung, Valmir Rrahmanis Kopfball prallte von einem Hemsbacher Spieler Richtung Torwart ab und dieser lenkte den Ball unglücklich über die Linie. Ein glückliches, aber zu diesem Zeitpunkt nicht unverdientes 3:1, erlöste die Jungs der TSG und die zahlreichen mitgereisten Fans und Eltern. In der 68. Minute passte Nick König von der Strafraumgrenze auf den halblinks freistehenden Frederik Grabner, der den Ball wunderschön zum 4:1 Endstand ins Tor der Hemsbacher schlenzte. Nach dem Schlusspfiff herrschte große Freude beim Team um die Trainer Sebastian Weihrich, Mattheus Mayer und Jorgo Kosmadakis. Die Leistungen des Tages und der gesamten Qualifikationsrunde wurden ausgelassen gefeiert.

Acht der neun Partien der Qualifikationsrunde gewannen die Jungs der TSG Lützelsachsen und beenden die Qualifikationsrunde auf einem hervorragenden zweiten Rang, punktgleich mit dem führenden Team aus Oftersheim.

Henri Petzel (T), Tuna Caliskan, Valmir Rrahmani, Henrik Bothe (C), Nico Irmscher, Marvin Lehnert (1), Frederik Grabner (1),  Jerome Klicks, Felix Kuß, Florian Rech, Tilo Stiborsky, Leonard Joswig, Berdan Ayarig, Nick Jason König,  Orlando Quasten, Tugra Özbek (1)

D1-Junioren / Kreisklasse 1

TSG Weinheim 2 – TSG Lützelsachsen                    4:1

D1 unterliegt im Derby

Die D1 der TSG Lützelsachsen tat sich am Samstag schwer gegen den Tabellenersten, der TSG Weinheim 2, und verlor am Ende mit 4:1.Nachdem man sich, nach zunächst schwachem Start, zur Mitte der zweiten Halbzeit zurück in die Partie gekämpft hatte und mit ein wenig mehr Kaltschnäuzigkeit auch mehrfach die Möglichkeit gehabt hätte in Führung zu gehen, war es umso bitterer für die Lützelsachsener wenige Sekunden vor dem Halbzeitpfiff den ersten Gegentreffer zu kassieren. In der zweiten Halbzeit konnte man anfangs erneut seine Chancen nicht nutzen und kassierte dann in kürzester Zeit das 2:0 und 3:0 zu einem Zeitpunkt, bei dem man bereits merkte, dass die Tatsche, nur einen Auswechselspieler zu haben der Mannschaft Probleme machte. Auch auf den 3:1 Anschlusstreffer fanden die gegen Ende dominanten Weinheimer schnell eine Antwort und trafen zum 4:1 Endstand.Für die Lützelsachsener geht damit eine zufriedenstellende am ́ber häufig unglückliche Hinrunde zuEnde und der Fokus gilt nun der Hallenrunde.

D1 wird ihren Ansprüchen in der Halle nicht gerecht

Bei der ersten Runde der diesjährigen Hallenkreismeisterschaft, welche, zum Leidwesen aller Beteiligter, nur einen Tag nach dem letzten Rundenspiel stattfand lässt die D1 unnötig Punkte liegen.Die Lützelsachsener, welche aufgrund des Termins mit einigen Ausfällen zu kämpfen hatten schafften es zunächst mit einem 4:0 Sieg gegen den SC Käfertal souverän in das Turnier zu starten. Danach folgte ein 0:0 gegen Rot-Weiß Rheinau, bei welchem erneut zu viele Chancen liegen gelassen wurden, wodurch die TSG es nicht schaffte den höherklassigen Gegner zu schlagen. Im darauf folgenden Spiel konnte man sich zwar ein zufriedenstellendes 0:0 gegen den Topfavoriten des TSV Amicitia Viernheim erkämpfen nutzte allerdings erneut die Chance nicht selbst zum Torerfolg zu kommen. Im letzten Spiel des Tages unterlag die D1 den spielerisch schwächeren Schwetzingern, da man zu viel Ballverluste hatte und erneut eine mangelnde Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor zeigt.Im Januar geht es für die TSG Lützelsachsen dann weiter bei der Hallenkreismeisterschaft, bei welcher man nun die Schützenhilfe anderer Teams braucht um noch weiter zu kommen.

D2-Junioren / Kreisklasse 4

SV Schriesheim  – TSG Lützelsachsen 2                 0:1

E2 belohnt sich mit dem 2. Tabellenplatz

Mit einem 1:0-Sieg beim SV Schriesheim beendete der Jahrgang 2008 der Lützelsachsener D2-Junioren eine sehr erfolgreiche Hinrunde. Fabio Krebaum erzielte in der 55. Minute den verdienten Treffer zum 1:0. Mit sieben Siegen aus acht Spielen und einem Torverhältnis von 33:12 reichte es zum zweiten Tabellenplatz hinter der TSG Rheinau. Das Trainerteam mit Miguel Gonzales, Valentin Gatev und Manuel Aguirre war sehr zufrieden mit der Entwicklung der Jungs.

TSG LützelsachsenKlapka, Gillmann, Gonzales, Gesse, Frey, Bieser, Krebaum, Gatev, Werner, Maier, Meyer, Funder, Heuer, Blaue.