A1 – Junioren / Landesliga Rhein-Neckar

JSG Dossenheim/Ziegelhausen-Peterstal – TSG Lützelsachsen  3:1

Gerechtfertigte Niederlage in Dossenheim

Am vergangenen Samstag spielte die A1 der TSG Lützelsachsen auswärts gegen die Mannschaft der JSG Dossenheim/Ziegelhausen-Peterstal. Spielerisch waren die Gäste aus Lützelsachsen nicht auf dem Niveau der vergangenen Wochen, sodass man schon in den ersten Spielminuten erahnen konnte, dass dies eine anstrengende Partie werden sollte. Schon in den ersten Minuten kriegte man so nach eigenem Eckball und Konter durch die Gastgeber den ersten Gegentreffer. Diese schafften es noch in der ersten Halbzeit auf 2:0 zu erhöhen bei insgesamt wenig Torchancen auf beiden Seiten, aber hohen Effektivität im Torabschluss.
Die zweite Halbzeit war spielerisch besser, allerdings strahlten die Lützelsachsener nicht die gewohnte Souveränität aus. Schließlich gelang ihnen durch Rößling der 2:1-Anschlusstreffer, doch wenige Minuten später wurde durch einen Treffer von Kiefer zum 3:1 der alte Abstand wiederhergestellt.
Zusammenfassend kann man sagen, dass es den Lützelsachsener Kickern nicht gelungen ist, ihre maximale Leistung abzurufen und in Verbindung mit der Effektivität der Dossenheimer eine 3:1- Auswärtsniederlage gerechtfertigt ist.

Kader (Tore): Bergmann, Rößling (1), Tahiri, Hans, Engel, Kratzer, Träger, Knauer, Navidad Ibañez, Mulaj, Peterseim, Knäblein, Dittrich, Kuchenbecker, Strohmenger, Wittenmaier.

A2-Junioren / Kreisliga Mannheim

JSG Ketsch/Brühl  – TSG 91/09 Lützelsachsen 2                  3:1

Unglückliche Niederlage der A2 gegen JSG Ketsch/Brühl

Im dritten Spiel der Saison übte die A2 von Lützelsachsen zunächst viel Druck auf den Gegner aus. Leider konnten sich die Spieler nicht mit einem Tor belohnen. Ketsch hingegen traf nach einem Eckball zum 1:0. Woraufhin Kunz per abgefälschtem Freistoß kurz vor der Halbzeit noch zum 1:1 traf. Zu Beginn der 2. Hälfte  stellten die Ketscher ihre Führung wieder her, da sie nach dem Anstoß sehr viel Druck machten. Nach der Verletzung von Dunemann musste Lützelsachsen umstellen, woraufhin Ketsch leider noch zum 3:1 Endstand erhöhen konnte.

Kader (Tore): Varol, N. Kreß, Dunemann, Grüber, Matos, Kunz (1), L. Kreß, Mono, Kirsch, Zangl, Neumann, Follo, Schwert, Hügel, Markgraf

B1 –Junioren / Landesliga Rhein-Neckar

TSG 91/09 Lützelsachsen – SG HD-Kirchheim        2:2 

TSG B1 mit großem Willen gegen den Tabellenführer Kirchheim 2

Freude oder Enttäuschung nach dem 2:2 gegen den Tabellenführer Kirchheim2 konnte das Trainerteam nach dem Schlusspfiff nicht richtig einordnen. In der ersten Halbzeit konnte Kirchheim2 nach zwei individuellen Fehlern der TSG in Führung gehen. Die zweite Halbzeit gehört komplett der TSG, die den 0:2 Rückstand durch zwei schön herausgespielte Treffer durch David Helm und Tizian Tomczyk egalisierte.In den letzten 5 Minuten hatte das TSG Team gegen förmlich erschöpfte Kirchheimer noch drei Großchancen, die leider ungenutzt blieben. Diese spielerisch und kämpferisch tolle Leistung will das Team am nächsten Samstag im Derby bei der TSG Weinheim wiederholen und an die Spitzengruppe der Tabelle aufrücken.

Kader: Tahiri, Helm(1), Balzer, Amling, Doumi, Mandel, Marx, Eberhardt, Hutzl, Tomczyk(1), Schmitt, Franke, Guza, Somberg, Glowatzki

B2 – Junioren / Kreisliga Mannheim

TSG 91/09 Lützelsachsen 2 – SV Schriesheim      0:5  

C1-Junioren / Kreisliga Mannheim

Vfl Kurpfalz Neckarau 2 – TSG Lützelsachsen                      3:4

Die TSG feiert den vierten Sieg in Folge und steht mit 12 Zählern aus 4 Spielen auf Platz 1

Im Spitzenspiel der C-Junioren der Qualifikationsgruppe 2 gastierten am Samstag die Jungs der TSG Lützelsachsen beim VFL Kurpfalz Mannheim-Neckarau. Die TSG hatte den besseren Start und erzielte in der der 1. Minute die Führung. Marvin Lehnert setzte sich auf der Außenbahn durch, spielte den Ball nach innen, wo Jerome Klicks aus 11 Metern zum 1:0 traf. In der Folge drängten die Mannheimer auf den Ausgleich und erspielten sich einige Chancen. In der 9. Minute fiel dann das 1:1. Nur 3 Minuten später gingen die Mannheimer mit 2:1 in Führung. Doch die Jungs von Sebastian Weihrich, Mattheus Mayer und Georgios Kosmadakis zeigten Moral und übernahmen wieder die Kontrolle im Spiel. Nach einem Eckball, war es in der 34. Minute Valmir Rrhamani, der zum 2:2 einköpfte. In der 35. Minute setzte sich Marvin Lehnert im Laufduell durch und erzielte die erneute Führung für die TSG. Mit einer 3:2 Führung ging es für die Jungs der TSG in die Kabine.

Nach der Pause dominierte die TSG Lützelsachsen das Spielgeschehen und erspielte sich etliche Chancen. Die Jungs um Kapitän und Abwehrchef Henrik Bothe ließen kaum noch gegnerische Chancen zu. Im defensiven Mittelfeld waren es Nico Irmscher und Felix Kuß, die immer wieder das gegnerische Aufbauspiel unterbanden und das Spiel der TSG lenkten. In der 69. Minute setzte sich Marvin Lehnert nach einem schönen Zuspiel durch und passte flach nach innen. Dort lauerte Berdan Ayarig auf den Ball und traf zum erlösenden 4:2. Mit dem Schlusspfiff gelang den Mannheimern noch der Anschlusstreffer, danach war die Partie zu Ende. Die TSG war über weite Strecken des Spiels das bessere Team und zeigte eine starke Mannschaftsleistung.

Kader(Tore): Schwarz, Caliskan, Rrahmani(1), Bothe, Irmscher, Rech, Ermis, Grabner, Kuß, Lehnert(1), König, Ayarig(1), Stiborsky, Krebaum, Klicks(1)

C2-Junioren / Kreisklasse Mannheim

TSG Lützelsachsen 2 – SC Blumenau             3:1      

D1-Junioren / Kreisklasse 1

SC Käfertal – TSG Lützelsachsen                   0:9

D1 gewinnt deutlich gegen den SC Käfertal

Mit einem, am Ende deutlichen, 9:0 beim SC Käfertal blieben die D1-Jungs um Spielführerin Nele Irmscher auch im vierten Saisonspiel ungeschlagen. Dabei leistete Käfertal aber deutlich mehr Widerstand, als das Ergebnis aussagt. In der Anfangsphase war das Spiel auf Augenhöhe. Erst nach den Toren von Kaya Ercan und Max Bürkle gewann Lützelsachsen die Oberhand und zog bis zur Pause auf 7:0 davon. Die zweite Halbzeit nutzten die Trainer der TSG dann um die Jungs auch einmal auf ungewohnten Positionen spielen zu lassen. So konnte der zum Stürmer umfunktionierte Innenverteidiger Luis Nusser zwei weitere Tore zum 9:0 Endstand erzielen.

Kader(Tore): Hudap; Ihrig, Nusser (3), Ercan (1), Bürkle (1), Sanchez Caballero (1), Irmscher, Haut (1), Rodenbach, Loroch, Altindal, Hoffmann (1), Caliskan (1) und Dodaro

D2-Junioren / Kreisklasse 4

TSG Rheinau – TSG Lützelsachsen 2        3:2

Erste Niederlage für die D2

Am Samstag mussten die Lützelsachener bei der TSG Rheinau antreten. Die Partie ging gut los und bereits nach 4 min. gingen die Gäste durch Max Klapka mit 1:0 in Führung. Danach allerdings übernahmen die Gastgeber die Kontrolle und kamen in der 20 min. zum Ausgleich. In der 25 min. fiel dann auch der verdiente 2:1 Pausenstand.

Nach der Pause hatten sich die Gäste sich viel vorgenommen wurden aber schnell ausgebremst, nach einem Freistoß köpfte ein freistehender Rheinauer Stürmer zum 3:1 ein. Lützelsachen gab aber nicht auf und kam in der 55 min. durch Joel Frey  zum verdienten 3:2 Anschluss -Treffer.

Die letzten 5  min. wurden hektisch. In der letzten Minute der Partie köpfte Max Klapkar den 3:3 Ausgleich der allerdings wegen eine sehr knappen abseits Stellung annulliert wurde. Der Ausgleich wäre nicht unverdient gewesen allerdings geht der Sieg für Rheinau auch in Ordnung.

Am kommenden Samstag haben die Jungs zu Hause um die Chance gegen die SG Oftersheim  wieder 3 Punkte zu holen.

Kader(Tore):     –

E1 – Junioren / Staffel 1

TSG Lützelsachsen – SKV Sandhofen             6:0

E1 hält die Tabellenspitze   

Am vergangenen Samstag verteidigten die E1 – Junioren erfolgreich die Tabellenspitze gegen den Verfolger SKV Sandhofen.  In der zweiten Minute eröffnete Ruiz–Seiler per Kombinationspiel mit Hudap und Albrecht das Torfestival.

In der 10 Minute war es wieder Seiler der auf 2:0 erhöhte. Die Gäste ließen sich dennoch nicht unterkriegen und konterten oftmals die Gastgeber aus, jedoch hielt Jörns den Kasten dicht. Vella erhöhte per Kombination auf der Außen mit dem überragend aufspielenden Albrecht in der 16. Minute auf das 3:0 und so ging man in die HZ -Pause. Die Gäste schafften es immer wieder per Konter auf das Tor durchzudringen und stellten im Aufbauspiel die Räume zu, dennoch ließen sich die Lützelsachsener nicht unterkriegen und so war es Hudap der mit einem Doppelpack durch Standards  auf das 5:0 innerhalb von 2 Minuten erhöhte. Ruiz-Seiler vollendete das Torfestival mit einem Hattrick und so ging das Spiel 6:0 zu Ende. Nun sind alle Augen auf den nächsten Verfolger den SV – Waldhof Mannheim gerichtet, bei dem man nächste Woche gastiert und die Tabellenspitze weiter ausbauen kann.

Kader(Tore): Jörns, De Vega, Vella(1), Hutzl, Kroll, Albrecht, Glock, Hudap(2), Ruiz-Seiler(3), Löhr und Sanchez-Caballero.

E2 – Junioren / Staffel 6

TSG Lützelsachsen 2 – SV Laudenbach 1                               2 : 5

Erste Niederlage der E2 – Junioren

Im dritten Spiel der Saison unterlagen die E2 Junioren dem SV Laudenbach 1 mit 2 : 5. 
Die Gäste begannen stark, lagen nach 12 Minuten bereits 0 : 2 in Führung. Die erste Chance für die TSG nutzte Devin Strecker mit einem Abstauber in der 15. Spielminute zum 1 : 2 Anschlusstreffer. Der SV Laudenbach machte aber weiter das Spiel, nennenswerte Tormöglichkeiten für die TSG gab es in der ersten Halbzeit nicht.
In der 26. und 33. Minute erhöhte der SV auf 1 :4. Die TSG kam in der 40. Minute durch Ali Kanat zwar noch auf 2 :4 heran, der SV Laudenbach stellte aber in der 45. Spielminute den 3 Tore Abstand zum 2 : 5 wieder her. 

Kader ( Tore ): Leonard Beck, Adam Blaue, Raùl DeVega, Mihajlo Gjorgiev, Ali Kanat (1), Hektor Keßler, Mats Neuffer, Moritz Schäfer, Timucin Sengül, Devin Strecker (1), Yasar Yilmaz

E3 – Junioren / Staffel 11

TSG Lützelsachsen 3 – Djk/Fort. Edingen-Neckarhausen          3:3

E3 bleibt zu Hause ungeschlagen

Die E3 glich 3mal einen Rückstand aus. Der Gast ging 3 mal in Führung ,doch die E3 schaffte es immer wieder auszugleichen. In der Schlussphase wäre auch ein Sieg verdient gewesen. Nach dem 0:1 der Gäste traf Zdravko Mhaylov zum 1:1, Carl Hartmann zum 2:2,Zdravko Mihaylov zum 3:3 und in der Nachspielzeit hatte Zdravko Mihaylov noch die Großchance auf das 4:3.

Kader(Tore): Lukas Vella(Torwart),Jakob Brandwein, Kende Fritz, Mehmet Can Güler, Leonel Hajdari, Carl Hartmann(1),Julius Link, Zdravko Mihaylov(2),Tim Nagy, Lazar Resanovic, Nick Schultais, Atakan Uygur