SG Mannheim gegen TSG 91/09 Lützelsachsen 2 8:1

Haushohe und bittere Niederlage für die TSG Lützelsachsen II in der Fußball-Kreisklasse A: Gegen die SG Mannheim fand die TSG in Halbzeit eins überhaupt nicht statt und lag bereits zur Pause aussichtslos mit 0:7 in Rückstand, am Ende hieß es 1:8. „Über die erste Halbzeit müssen wir natürlich reden. Wir waren gnadenlos unterlegen“, erklärte TSG-Co-Trainer Oliver Kratzer. Den Torreigen eröffnete Matej Katava bereits in der 6. Minute. Mit einem Doppelschlag innerhalb von drei Minuten durch Velevski (14.) sowie Zaler (17.) war die Messe bereits früh gelesen.
„Wir sind nicht in einen einzigen Zweikampf gekommen“, sagte Kratzer. Die Konsequenz waren weitere vier Gegentreffer bis zur Pause. In der zweiten Halbzeit war die TSG auch wegen mehrerer Wechsel besser in der Partie und erzielte durch einen Foulelfmeter von Colin Schwerdtfeger den Ehrentreffer (51.). Mannheim ruhte sich auf dem Vorsprung aus, traf durch Dominikovic (63.) noch zum Endstand. fs
TSG 91/09 Lützelsachsen II: Bergmann; Hans, Buske, Knäblein (79. Mommertz), Schwerdtfeger, Bouramdane (46. Csög), Celik, Knauer, Abaza, Navidad Ibanez (46. Lebsir), Matter (46. Engel).
Tore: 1:0 Katava (6.), 2:0 Velevski (14.), 3:0 Zaler (17.), 4:0 Katava (31.), 5:0 Bosancic (38.), 6:0 Zaler (39.), 7:0 Vrdoljak (44.), 7:1 Schwerdtfeger (51., Foulelfmeter), 8:1 Dominikovic (63.).

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.