TSG 91/09 Lützelsachsen III feiert in einem einseitigen B-Klassen-Derby einen 10:0-(5:0)-Kantersieg gegen SV Laudenbach II.

Lützelsachsen. Ihren zehnten Saisonsieg brachten die Fußballer der TSG 91/09 Lützelsachsen III in der Kreisklasse B, Staffel III, am Sonntag mühelos unter Dach und Fach. In einem sehr einseitigen Derby behielten die Gastgeber gegen den SV Laudenbach II mit 10:0 (5:0) die Oberhand. „Wenn man gegen einen sehr tief stehenden Gegner zehn Tore erzielt, muss man zufrieden sein“, sagte TSG-Trainer Sascha Gerhardt. „Wir hatten gefühlt 80 Prozent Ballbesitz und haben das Spiel klar dominiert.“ Nach dem frühen 1:0 durch Semih Karaorman nach Flanke von Toni Schmid (6.) tat sich Lützelsachsen eine Weile schwer. Erst ab der 30. Minute nahm der TSG-Express wieder Fahrt auf. Zweimal Sebastian Bock, Kubilay Yumuk und nochmals Karaorman erhöhten bis zur Pause noch auf 5:0.
Ein ähnliches Bild auch in der zweiten Halbzeit: Bock machte mit seinem dritten Treffer das halbe Dutzend voll (66.). Zweimal Miguel Cabrera, Lukas Grüber und Christopher Csög per Foulelfmeter trafen zum zweistelligen Endergebnis.
Am Mittwochabend um 19.30 Uhr steigt für die TSG III das Nachholspiel gegen den SV Rippenweier. Das Heimrecht wurde aufgrund der Witterungsverhältnisse getauscht, die Partie von Rippenweier nach Lützelsachsen verlegt. bk
TSG 91/09 Lützelsachsen III: Maier; Markgraf, Matter, Kirsch (46. M. Cabrera), Yumuk, Bock, Karaorman (46. Siefert), Schmid (62. Gerhardt), Grüber, Csög, Strohmenger.
SV Laudenbach II: Glahn (60. Eck); Lieb, Bär, Bakkal, Lache, Harpain, Sritharan, Zeitz, Muaremi, Horneff, Ziegler

 

 

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.