Mit einem verdienten 4:2 Auswärtssieg belohnte sich die C1 der TSG Lützelsachsen für ihr bisheriges engagiertes Spiel mit ihren ersten Dreier in der Kreisligaquali. Nach zerfahrenem Beginn übernahm Lützelsachsen immer mehr die Hoheit auf dem Platz, konnte sich jedoch keine zwingenden Torchancen erarbeiten. Erst nachdem Feudenheim einen Eckball glücklich an einer völlig indisponierten Innenverteidigung ins Tor stolperte, wachte Lützelsachsen auf und ging nach schöner Kombination und einem energischen Solo durch Jonathan Hettche sowie nach Eckball per Direktabnahme durch Elias Barkmann mit 2:1 in Führung. Kurz vor der Halbzeit glich jedoch Feudenheim durch einen Konter erneut aus. Nach der Halbzeit fing Lützelsachsen an, phasenweise schönen Kombinationsfußball zu spielen. Damit war Feudenheim völlig überfordert und musste in kurzer Folge zwei weitere Tore durch Elias Barkmann und Simon Malczyk zum 4:2 Endstand hinnehmen. Ein Sieg, der auch hätte höher ausfallen können.

TSG Lützelsachsen (Tore): Hartmann, Dittrich, Hoffner, Druskeit, Sickinger, Malczyk (1), Weygoldt, Barkmann (2), Sanchez Caballero, Hettche (1), Yasar, Böhler, Jara Fischermann, Weigandt, Jöst, Kern-Eimann