Originaltext aus den Weinheimer Nachrichten vom 03.Juni 2019

Die TSG Lützelsachsen II hat sich meisterlich aus der Fußball-Kreisklasse B verabschiedet. Der Aufsteiger siegte am Sonntag beim SC Blumenau II mit 8:2 (3:1). Momodou Bojang musste nach einer Kombination über Kubilay Yumuk und Thomas Stiegler nur noch zum 0:1 einschieben (3.). Stiegler selbst traf zum 0:2 (15.).

In der 35. Minute sah ein Spieler der Gastgeber wegen Meckerns die gelbe Karte, wurde daraufhin vom Trainer ausgewechselt, meckerte jedoch weiter und sah auf der Ersatzbank noch zusätzlich gelb-rot. Unbeirrt traf Christopher Csög zum 0:3 (42.), ehe die Gastgeber einen Foulelfmeter zum 1:3 verwandelten (45.+1). Die TSG antwortete mit einem schnellen Doppelschlag durch Daniel Momertz (51.) und Ibrahim Bouramdane (52.). Blumenau traf noch zum 2:5 (74.), doch Senan Celik (82.) und Christoph Rosario (86.) machten das 2:7 perfekt. Stiegler erzielte noch das 2:8 (90.+1).

„Es war eine überragende Saison, wir haben nur drei Spiele verloren und uns den Aufstieg damit absolut verdient“, sagte TSG-Co-Trainer Oliver Kratzer.
TSG Lützelsachsen II: Reiboldt; Ligendza (64. Rosario), Arnold (57. Klohr), Bojang (46. Cabrera), Haklaj, Csög, Bouramdane, Rosario (36. Mommertz), Stiegler (62. Celik), Yumuk (74. Stiegler), Semere.