TSG 91/09 Lützelsachsen – MFC 08 Lindenhof 3:1

Originaltext aus den Weinheimer Nachrichten vom 01. April 2019

Im Aufstiegsrennen der Fußball-Kreisliga machte die TSG Lützelsachsen am Sonntag einen großen Schritt. Durch den Patzer von Srbija Mannheim und dem souveränen 3:1-(1:1)-Sieg gegen den MFC Lindenhof verkürzte die TSG den Abstand auf den Tabellenführer auf vier Punkte.

Dabei begann das Spiel nicht gerade so ansehnlich, wie man es bei perfektem Fußballwetter hätte vermuten können. Viele Fouls, wenig Spielfluss und ganz wenig Torchancen – so ließ sich die erste Halbzeit zusammenfassen. Tore fielen aber trotzdem. Das 1:0 erzielte Robert Spahn per Kopfball nach einem direkten Gegenzug der TSG (23.). Lindenhof war wenig geschockt und glich in der 32. Minute nach einer Ecke durch Christian Bauer aus. Ansonsten war in den ersten 45 Minuten wenig los.

Nach dem Wiederanpfiff besann sich die TSG aufs Fußballspielen. Gute Kombinationen, schöne Angriffe und viele Torchancen waren nun angesagt. Allerdings auch viele vergebene Möglichkeiten. Edin Muharemovic, Tobias Malchow, Patrick Hruschka – sie alle vergaben vor dem Kasten. Bis Robert Spahn endlich das erlösende 2:1-Führungstor erzielte (73.). Die endgültige Entscheidung fiel erst in der Nachspielzeit. Konstantin Beutel wurde im Strafraum gefoult und Fernando Cabrera trat zum Elfmeter an. Der verwandelte sicher zum 3:1-Endstand und sorgte für neuen Aufwind im Kampf um den direkten Aufstiegsplatz. NB
TSG Lützelsachsen: Müller; St. Schröder, Weihrich, M. Schröder (68. Beutel), Muharemovic, Malchow (65. Wetzel), Klingberg (65. Sattler), Baumann, Trautmann, Spahn (77. Cabrera), Hruschka.
Tore: 1:0 Spahn (23.), 1:1 Bauer (32.), 2:1 Spahn (73.), 3:1 Cabrera (90.+1, Foulelfmeter).

Unsere erste Mannschaft mit unseren kleinsten die Bambinis