Erst nach einer deutlichen Steigerung in der zweiten Halbzeit fuhr die TSG Lützelsachsen III einen verdienten Heimsieg gegen den SC Käfertal II ein. „Die erste Halbzeit war wirklich schlecht“, wollte TSG-Trainer Sascha Gerhardt, der sich gegen Ende auch selbst einwechselte, nichts beschönigen. „Die Halbzeitansprache hat offenbar gefruchtet – sie dauerte nur eine Minute.“
Nach der torlosen ersten Halbzeit mit einem von TSG-Torwart Luca Maier gehaltenen Foulelfmeter brachte Daniel Sousa Matos die Gastgeber in Front (54.). Nach dem 1:1 (63.) übernahm Lützelsachsen das Kommando. Sebastian Bock belohnte sich für seine starke Leistung mit dem 2:1 per Foulelfmeter (73.). Gerhardt selbst erhöhte auf 3:1 (82.).
TSG 91/09 Lützelsachsen III: Maier; Dunemann, Sousa Matos (75. Gerhardt), Kirsch, Zangl, Bock, Karaorman, Schmid (70. Santos Pinto), Grüber, Siefert (82. Markgraf), Strohmenger (46. Yumuk)

 

 

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.