Mit einem fulminanten 10:2-(3:1)-Sieg bezwang die TSG Lützelsachsen II ihren Gegner Phönix Mannheim II. Miguel Cabrera zündete das Torfeuerwerk mit dem 1:0 (27.). Nur eine Minute später erhöhte Fabian Schmitt auf 2:0. Die Gäste verkürzten zunächst auf 2:1 (36.), ehe Maximilian Kral zum 3:1-Pausenstand traf (44.).

Die zweiten 45 Minuten gehörten dann allein den Gastgebern. Ibrahim Bouramdane erhöhte auf 4:1 (47.) und anschließend auf 5:1 (51.). Der direkte Freistoß von Miguel Cabrera führte zum 6:1 (65.). „Mann des Spiels“ war aber Bastian Kral, der zum ersten Mal die Kapitänsbinde trug und innerhalb von vier Minuten einen Hattrick erzielte (76., 78., 80.) und somit auf 9:1 erhöhte.
Nach einem Foul an Cabrera bekam die TSG dann noch einen Strafstoß zugesprochen, den Christian Rommeis souverän zum 10:1 verwandelte (81.). Phönix gelang nur noch der zweite Ehrentreffer (90.).

TSG Lützelsachsen II: Müller; Ligendza, Matter, F. Schmidt, M. Cabrera, M. Kral, Csög (67. Rommeis), B. Kral, Bouramdane (60. Jammeh), Bär (46. Mayerhofer), Karaickos (46. Aßmann).

Weinheimer Nachrichten, 28.08.2017