Als Lohn für eine sehr gute Saison 2018/19,
die mit dem Aufstieg in die A Klasse für die zweite Mannschaft der TSG 91/09 Lützelsachsen mit nur 3 Niederlagen endete, bekam die Mannschaft um das Trainer und Betreuerteam Enrique Cazorla, Andreas Bürholt und Oliver Kratzer vor dem letzten Heimspiel am Samstag vom 2. Vorsitzenden, Michael Matter, die „Meisterschale“ überreicht.
Durch eine hohe Trainingsbeteiligung und sehr guten Teamleistung über die ganze Saison es eine anfangs unerwartete und doch souveräne Meisterschaft.

Lützelsachsen II – Neckarh. II 8:1

Der Meister TSG Lützelsachsen II hat sich gebührend von seinen Fans verabschiedet: Im letzten Heimspiel der Saison schlug die TSG den Tabellenvorletzten FC Viktoria Neckarhausen II klar mit 8:1 (3:0). „Die Partie hatte Freundschaftsspielcharakter“, sagte TSG-Co-Trainer Oliver Kratzer. Momodou Bojang eröffnete das Torfestival mit dem 1:0 (20.). Nach feiner Vorarbeit von Bojang köpfte Ibrahim Bouramdane zum 2:0 ein (23.). Christopher Csögs Distanzschuss aus gut 20 Metern brachte die frühe Vorentscheidung zum 3:0 (27.).

Nach der Pause erhöhte Bouramdane auf 4:0 (49.). Kubilay Yumuk erzielte das 5:0 (54.). Die Gäste waren gegen das TSG-Bollwerk machtlos. Das 5:1 durch einen Foulelfmeter war ein Trostpflaster (66.). Stiegler zog aus 20 Metern mit seinem schwächeren Fuß ab und vollendete damit zum 6:1 (72.). Christian Mayser (79.) und Senan Celik (87.) machten das 8:1 perfekt.

TSG Lützelsachsen II: Reiboldt; Ligendza, Bojang (46. Stiegler), Mayser, Haklaj, Csög, Bouramdane (75. Celik), Mayerhofer (46. Yumuk), Rosario (66. Celik), Tigli (57. Mommertz), M. Kral.