Lützelsachsen. Im zurückliegenden Jahr war das Oktoberfest der Fußballabteilung der TSG Lützelsachsen der Pandemie zum Opfer gefallen, jetzt konnten rund 600 Besucher im Sportzentrum auf der Waid den Herbst feiern. Sport und Geselligkeit kamen dabei nicht zu kurz. Der frisch gewählte Erste Vorsitzende der TSG Lützelsachsen, Franz Niedermayer, übernahm den Fassbieranstich mit elf Schlägen – getreu dem Motto „Elf Freunde müsst ihr sein“. Die traditionelle Vorstellung der Jugendmannschaften fand sowohl bei den Eltern, Großeltern als auch bei allen Gästen großen Zuspruch. Die Abteilungsleiter Jürgen Richter und Gültekin Isci bekamen von den Besuchern viel Lob für die tolle Organisation. Die Gäste sahen zwei hochkarätige Fußballspiele der zweiten und der Landesliga-Mannschaft. Dass beide Mannschaften ihre Spiele gewannen, sorgte zusätzlich für gute Stimmung. Gelobt wurde die Tatsache, dass die dritte Mannschaft ihr Spiel eigens verlegt hatte, um bei dem Fest helfen zu können. Auch das am Samstagabend durchgeführte Neun-Meter-Turnier unter der Leitung von Sascha Gerhardt fand bei den Teilnehmern großen Beifall. Das Turnier war trotz der ambitionierten sportlichen Ziele der 18 teilnehmenden Mannschaften in erster Linie eine Veranstaltung, bei der der Spaß im Vordergrund stand. Bei beiden Veranstaltungen sorgte DJ Minimi für Stimmung. Bild: TSG Lützelsachsen

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.