Spielberichte

U11-E2: Knappes Spiel bringt ersten Saisonsieg

TSG 91/09 Lützelsachsen : SV Seckenheim 4:3

Die E2 der TSG Lützelsachsen konnte bei ihrem ersten Heimspiel der neuen Saison auch gleich den ersten Sieg einfahren.

Bei regnerischem Wetter schafften es die Lützelsachsener bereits nach wenigen Minuten mit 1:0 durch Richter in Führung zu gehen. Danach bekamen Seckenheim das Spiel allerdings immer mehr in den Griff und konnte bald sowohl den Ausgleich als auch die 2:1 Führung erzielen. Davon lies die TSG sich allerdings nicht beeindrucken, drehte das Spiel bald wieder und lag kurz vor der Halbzeit durch Tore von Richter und Kempgens mit 3:2 in Führung. Mit dem Halbzeitpfiff erzielte dann Hajdari auch noch das 4:2 für Lützelsachsen. In der Halbzeit rotierte die TSG und somit konnte Seckenheim wieder die Kontrolle über das spiel übernehmen. Dabei gelang ihnen allerdings lange Zeit kein Tor und erste etwa 10 Minuten vor Abpfiff gelang dem SV Seckenheim der Anschlusstreffer zum 4:3.

In der Schlussphase stabilisierten die Saasemer sich wieder und hätten durch Chancen von Reichel, Richter und Rech ihre Führung auch noch weiter ausbauen können. Am Ende war man allerdings äußerst zufrieden in Lützelsachsen und hofft nach dem spielfreien Wochenende am 3.10. wieder an diese Leistung anknüpfen zu können.

Kader (Tore): Beck, Gjorgiev, Rech, Gatzemeier, Reichel, Richter (2), Uygur, Davarci, Hajdari (1), Fritz, Nagy, Kempgens (1)

U11: E1- Junioren der TSG Lützelsachsen im Torrausch im ersten Heimspiel der neuen Saison

TSG Lützelsachsen – TSV Neckarau 15:5

Nach der eher unglücklichen Niederlage gegen den SV Waldhof Mannheim, hatten die E1-Junioren der TSG Lützelsachsen etwas gut zu machen. Im ersten Heimspiel in der neuen Saison empfang man den TSV Neckarau. Die ersten Minuten in der Partie war der TSV Neckarau die präsentere Mannschaft. Sie verfehlten gleich zweimal zu Beginn knapp das Tor. Mit zunehmender Spielzeit waren die Saasemer Jungs die präsentere Mannschaft. Durch Nicolas Gast gingen die Hausherren in Führung. Kurz darauf köpfte Tom Lerch durch eine Traumvorlage von Mats Neuffer eiskalt ins Tor rein und so stand es nach 8.Minuten 2:0.

Dennoch ließen sich die Gäste aus Mannheim nicht unterkriegen und nutzen Unstimmigkeiten in der Abwehr aus und erzielten das 2:1. Die Mannheimer schenkten sich daraufhin gleich 2x noch selbst ein Tor ein und die Lützelsachsener Jungs gerieten danach in einen Torrausch. Mit einem Stand von 8:1 ging man in die HZ-Pause. Die Gäste kamen mit neuer Energie aus der Pause zurück und erzielten gleich zu Beginn das 8:2 und 8:3. Dennoch ließen sich die Hausherren nicht einschüchtern und so ging es mit einem Ergebnis von 15:5 klar verdient für die TSG Lützelsachsen aus.

Kader (Tore): Nusser, Schäfer, Gast(1), Neuffer(1), De Vega(1), Kleint(1), Lerch(7), Keßler(1),Kanat(1) und Sengül

U11-E1: Niederlage durch doppeltes Alu-Pech in der Schlussphase

SV Waldhof Mannheim – TSG 91/09 Lützelsachsen 3:2

Am vergangenen Samstag durften die Kids der E1 der TSG Lützelsachsen nach der langen Corona-Pause wieder ein Pflichtspiel bestreiten. Zum Auftakt war gleich wohl einer der stärksten Mannschaften im Kreis Mannheim dran: der SV Waldhof Mannheim. Die Hausherren starteten präsent in die Partie und erzielten per Traumtor gleich das 1:0 in der 1.Minute. Die Saasemer ließen sich dadurch nicht unterkriegen und Tom Lerch glich nach der 10.Minute zum 1:1 aus.

Der Ehrgeiz und Wille der Jungs machte sich wieder bezahlt und wieder war es Tom Lerch der durch Vorarbeit von Raul de Vega und Mats Neuffer auf das 1:2 erhöhte. Mit diesem Ergebnis ging man dann auch in die Halbzeitpause. In der 2.HZ spielte sich ein ähnliches Spiel ab, die Waldhöfer die klar spielerisch stärkere Mannschaft aber die Defensive der Lützelsachsener blieb standhaft. Per Eckball erzielten die Hausherren das 2:2 in der 40.Minute. In der 45.Minute nutzen die Waldhöfer die Unstimmigkeiten der Gäste aus und erhöhten auf das 3:2. Die Saasemer ließen sich dennoch nicht unterkriegen und zeigten ihren Kampfgeist. Nicolas Gast scheiterte am Aluminium in der 48. und Raul de Vega am Pfosten in der 49.Minute.

Kader: Nusser, Gast, Kleint, Neuffer, De Vega, Schäfer, Kanat, Sengül und Lerch(2)

U11-E2: Deutliche Führung reicht nicht für Sieg

TSG Lützelsachsen 2 : TSV Amicitia Viernheim 3 4:7

Die E2 der TSG Lützelsachsen verliert an ihrem Saisonauftakt trotz souveräner Führung am Ende 7:4 gegen den TSV Amicitia Viernheim 3.

Eigentlich waren die Lützelsachsener gut in das Spiel gestartet. Nach 15 Minuten lag man schließlich bereits durch Tore von Giorgiev, Janjic und Beck mit 0:3 in Führung. Durch einen Einbruch am Ende der zweiten Halbzeit stand es zur Pause allerdings bereits nur noch 3:3. Die abgezockt auftretenden Viernheimer konnten diese Aufholjagd kurz nach der Pause sogar noch zu einem 3:5 ausbauen. Das darauf folgende 3:6 besiegelte dann die Niederlage der jungen Lützelsachsener Mannschaft, die hauptsächlich aus Spielern des jüngeren E-Jugend Jahrgangs bestand. Daran konnte auch der zwischenzeitliche Anschlusstreffer zum 4:6 durch Rech nichts mehr ändern. Am Ende hieß es sogar 4:7 für Viernheim.

Für die E2 geht es in der nächsten Woche zu Hause gegen den SV 98/07 Seckenheim, wobei die Lützelsachsener dann auf ihren ersten Saisonsieg hoffen.

Kader (Tore): Gatzemeier, Rech (1), Perez, Reichel, Beck (1), Richter, Giorgiev (1), Janjic(1)

Achtungserfolg für E1-Junioren der TSG 91/09 Lützelsachsen

Bei dem hochkarätig besetzten E1-Junioren Hallenmasters in Neulußheim, setzte die E1 der TSG 91/09 Lützelsachsen ein Ausrufezeichen. Namhafte Teams, wie der 1.FC Nürnberg, FC Ingolstadt 04, SV Wehen Wiesbaden, Wormatia Worms, SV Eintracht Trier, Stuttgarter Kickers, SV Waldhof Mannheim, FC Astoria Walldorf und ein Team des Gastgebers, Olympia Neulußheim, spielten in zwei Fünfergruppen um den Turniersieg.

Die Vorrunde hatten die Lützelsachsener Jungs, mit drei Siegen gegen Waldhof Mannheim, Wormatia Worms und Eintracht Trier, auf Tabellenplatz zwei abgeschlossen und waren somit als Überraschungsmannschaft für das erste Halbfinale gegen den 1. FC Nürnberg qualifiziert. Dort musste man sich verdient mit 1:3 geschlagen geben.

Im kleinen Finale stand Lützelsachsen nun dem starken SV Wehen-Wiesbaden gegenüber. In einem spannenden Spiel auf Augenhöhe erzielten die aufopferungsvoll kämpfenden Lützelsachsener mit der Schlusssirene, nach einem 0:2 Rückstand, noch den verdienten Ausgleich zum 2:2. Beim anschließenden 9m-Schießen zog man nach drei Fehlschüssen leider den Kürzeren. Nicht nur das gesamte TSG-Trainerteam war trotzdem sehr zufrieden mit dem Gezeigten ihrer Mannschaft, auch der Veranstalter war, ob der Spielstärke der Lützelsachsener, überrascht. Selbst die Zuschauer in der gut gefüllten Hardthalle in Neulußheim honorierten den engagierten Auftritt der TSG-Jungs immer wieder mit viel Applaus.

Kader: Jörns, Albrecht, De Vega, Glock, Hudap, Kroll, Ruiz-Seiler, Sanchez, Vella

Top Mannschaftsleistung führt zur Verteidigung der Tabellenspitze

TSV Amicitia Viernheim – TSG Lützelsachsen 4:6

Durch einen wichtigen 6:4 Auswärtssieg gegen den direkten Konkurrenten aus Viernheim konnte die Tabellenspitze verteidigt werden. Eine Torgala vom überragenden Joel Funder, der mit vier Toren maßgeblich am Erfolg beteiligt war, sowie eine geschlossene Mannschaftsleistung, waren die Garanten an diesem Samstag. Bereits zur Halbzeit stand es 0:4. Nach der Pause waren die Lützelsachsener, um den guten Abwehrchef Noah Gonzalez, gefordert. Max Klapka sorgte zwar mit zwei Treffern für die Tore fünf und sechs, Viernheim gab aber nicht auf verkürzte letztlich noch zum 4:6 Endstand.

TSG Lützelsachsen (Tore): Rohde, Bieser, Frey, Funder (4), Gonzalez, Hoffner, Klapka (2)

Alle E-Jugend Mannschaften erfolgreich

TSG 91/09 Lützelsachsen – SKV Sandhofen  9:2

Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung gewann die E1 ihr Heimspiel gegen den SKV Sandhofen mit 9:2. In einer einseitigen Partie stellten zweimal Yordan Gatev und je einmal Max Klapka und Phil Maier den 4:0 Pausenstand her. Auch in der zweiten Hälfte waren die Torschützen identisch, ergänzt durch einen Treffer von Fabio Krebaum. Die zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 6:2 waren nur Ergebnismakulatur.

TSG Lützelsachsen (Tore): Blaue, Bieser, Frey, Funder, Gated (4), Gonzalez, Hoffner, Klapka (2), Krebaum (1), Maier (2), Meyer

E1-Junioren erfolgreich in die Rückrunde gestartet

SV Rippenweier – TSG 91/09 Lützelsachsen                        1:5

Nachdem der Torhüter des SV Rippenweier zwei Distanzschüsse parierte und einmal die Latte rettete, ging der Gastgeber in Führung. Lützelsachsen dominierte jedoch die Begegnung und drückte dem Spiel mit schönem Kombinationsspiel seinen Stempel auf. So dauerte es auch nicht lange bis  Lützelsachsen durch einen abgefälschten Fernschuss, durch Joel Funder ausglich. Rippenweier blieb bei Kontern immer gefährlich, wurden aber immer wieder durch Julius Hoffner gestoppt. Mit einem Traumpass bediente er in der Offensive Jordan Gatev, der die Führung für die Gäste erzielte. Mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag stellte Joel Funder den Halbzeitstand her. In der zweiten  Halbzeit erzielte Noah Gonzalez nach feinen Einzelleistungen beide Tore. In der Sclussphase hielt Torhüter Justus Rohde mit einigen Paraden seinen Kasten nach Rippenweierer Kontern sauber, sodass das Spiel verdient mit 5:1 gewonnen wurde. (Kader: Bieser, Frey, Funder, Gatev, Gonzalez, Hoffner, Klapka, Maier, Meyer, Rohde)