Schriesheim behält im hochklassigen A-Klassen-Derby gegen TSG 91/09 Lützelsachsen II mit 2:0 (1:0) die Oberhand.

Schriesheim. Schöne Bescherung für den SV Schriesheim und Trainer Ricardo Guimaraes: Pünktlich zu dessen Ehrentag haben beide SV-Teams einen Derbysieg gefeiert. Die erste Garde bezwang zu Hause die TSG Lützelsachsen II in einem spannenden A-Klassen-Derby 2:0 (1:0).
„Ein schöneres Geschenk hätten wir ihm nicht machen können“, freute sich Co-Trainer Markus Gohlke. Beide Teams waren von der ersten Sekunde an wach, die Gastgeber aber zielstrebiger. Simon Plewa hatte nach zwei Minuten die Führung auf dem Fuß, TSG-Torhüter Adrian Bergmann fischte die Kugel noch von der Linie. Fünf Minuten später tauchte der SVS-Stürmer wieder auf, bediente diesmal aber Cedric Markus. Der schob aus kurzer Distanz zum 1:0 ein (7.).
Auf der Gegenseite gelang Tolga Abaza per sehenswertem Seitfallzieher beinahe der Ausgleich (25.). Im zweiten Durchgang verzweifelte die SVS-Offensive am TSG-Schlussmann. Erst holte Bergmann einen Kopfball von der Linie (58.), dann rettete er gegen Markus (61.). Die Entscheidung brachte erst ein Brüder-Tor: Leon Urban flankte, Maurice verwandelte. ksm
SV Schriesheim: Menges; Zschippig, Dörr, Karabegovic, Markus (68. Batt), M. Urban, Petzoldt (70. Esposito), Wendefeuer (60. L. Urban), Plewa, Merbecks, Möbius.
TSG 91/09 Lützelsachsen II: Bergmann, Hans, Buske (80. Mommertz), Knäblein (27. Ligendza), Geiso, Hruschka, Celik, Knauer (57. Gutsfeld), Stiegler, Abaza, Navidad (70. Kuchenbecker).
Tore: 1:0 Markus (7.), 2:0 M. Urban (77.).

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.