Bericht aus den Weinheimer Nachrichten vom 26.10.2020

Lützelsachsen II verliert beim Schlusslicht Wallstadt II

Eine böse Überraschung erlebten am Sonntag die A-Klassen-Fußballer der TSG 91/09 Lützelsachsen II. Die personell arg gebeutelte Mannschaft von Trainer Enrique Cazorla verlor beim zuvor punktlosen Schlusslicht SpVgg Wallstadt II mit 1:2 (1:0). „Das war mit Abstand unser schlechtestes Saisonspiel“, wollte TSG-Co-Trainer Oliver Kratzer nichts beschönigen. „Die Einstellung hat überhaupt nicht gestimmt, das hatte sich leider schon zuvor im Training angedeutet.“ Zu allem Überfluss verletzte sich auch noch Donat Tahiri – inzwischen bereits der 13. Spieler, der bei der TSG II aktuell ausfällt.

Zwar legten die Gäste durch einen von Christopher Csög verwandelten Handelfmeter einen perfekten Start hin (2.). „Aber danach spielte fast nur noch Wallstadt“, sagte Kratzer. Einzig TSG-Torwart Philipp Müller verhinderte in der ersten Halbzeit den Ausgleich.

Für Lützelsachsen waren nur noch Pfostentreffer von Miguel Ferreira Mauricio (42.) und Christian Mayser (69.) erwähnenswert. Wallstadt drehte in der zweiten Halbzeit verdient das Spiel zum 2:1. Bk


TSG 91/09 Lützelsachsen II: 
Müller; Matter, Abdelkarim Lebsir, Tahiri (68. Gutsfeld), Csög, Stiegler, Klohr (86. Bock), Navidad Ibanez, Ferreira Mauricio, Abdelasis Lebsir (46. Semere), Mayser.


Tore: 0:1 Csög (2., Elfmeter), 1:1 Borzellino (67.), 2:1 Wiebusch (81.).