TSG 91/09 Lützelsachsen II feiert einen deutlichen 4:0-(1:0)-Derbysieg in der Kreisklasse A gegen einen ersatzgeschwächten SV Laudenbach

Lützelsachsen. Einen klaren Derbysieg gegen allerdings personell stark ersatzgeschwächte Gäste fuhr am Sonntag die TSG 91/09 Lützelsachsen II in der Fußball-Kreisklasse A gegen den SV Laudenbach ein. Die Gastgeber setzten sich mit 4:0 (1:0) durch und fügten dem SVL die fünfte Niederlage in Folge zu. Ein besonderer Erfolg war es auch für TSG-Trainer Enrique Cazorla, der früher über zehn Jahre lang die Laudenbacher trainiert hatte.
In der ersten Halbzeit hätten Ibrahim Bouramdane (6.) und Tolga Abaza per Kopfball (30.) Lützelsachsen schon in Führung bringen können. Doch erst kurz vor dem Seitenwechsel gelang dem erneut stark aufspielenden Colin Schwerdtfeger das 1:0 (44.). „Die Laudenbacher hatten bis zur Pause nicht eine nennenswerte Chance“, sagte TSG-Co-Trainer Oliver Kratzer.
Das änderte sich aber gleich nach Wiederbeginn, als Marc Kungl den Ausgleich auf dem Fuß hatte (48.). Mit dem 2:0 nach einer guten Kombination erneut durch Schwerdtfeger war die Vorentscheidung aber gefallen (60.). Christopher Csög mit einem tollen 20-Meter-Schuss in den Winkel (70.) und der eingewechselte Joel Navidad Ibanez (83.) sorgten mit ihren Treffern noch für eindeutige Verhältnisse. bk
TSG 91/09 Lützelsachsen II: Reiboldt; Hans, Buske (71. Mulaj), Semere, Schwerdtfeger, Csög, Bouramdane (63. Kuchenbecker), Celik (57. Mommertz), Stiegler, Abaza (77. Ibanez), Mayser.
SV Laudenbach: Baier; Giegrich (21. Brand), Kungl, Winz, Braun, Markgraf, Gärtner (66. Gassner), Herion, Kassing, F. Marras, Geiger.
Tore: 1:0, 2:0 Schwerdtfeger (44., 60.), 3:0 Csög (70.), 4:0 Ibanez (83.).

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.