Nach drei Siegen in Folge musste die C1 der TSG Lützelsachsen beim ebenfalls ungeschlagenen SC Blumenau antreten. Nach der Pokalniederlage im Herbst sollte es auch diesmal nicht für drei Punkte reichen. In einem durchgängig sehr guten Fußballspiel konnten sich die Lützelsachsener Mitte der ersten Halbzeit klare Vorteile erspielen. Doch trotz hochkarätiger Chancen gelang kein Treffer. Mitten in diese Drangperiode fiel mittels Distanzschuss dass unglückliche 1:0 für Blumenau. Verletzungsbedingt gelang es Lützelsachsen im Anschluss nicht mehr, die bisherige Ordnung im Defensivspiel aufrecht zu erhalten. Blumenau nutzte das gnadenlos und erhöhte in schneller Folge zum 3:0 Halbzeitstand. Nach der Pause erhöhte Lützelsachsen den Druck und ließ Blumenau kaum mehr Torchancen. Dennoch gelang es auch in der zweiten Halbzeit zunächst nicht, den Ball ins Tor zu bringen. Erst kurz vor Schluss erzielte Lützelsachsen den hoch verdienten 3:1 Anschlusstreffer. Spielerisch und kämpferisch war es das mit Abstand beste Spiel der Lützelsachsener, aber die fehlende Effizienz im Torabschluss machte bei diesem Spitzenspiel am Ende den Unterschied.

TSG Lützelsachsen (Tore): Kern-Eimann, Hoffner, Sickinger, Väth, Kuß, Abaza, Malczyk, Weygoldt, Hettche, Kocapinar (1), Barkmann, Dittrich, Hartmann