Nach dem verlorenen Spitzenspiel gegen Kirchheim merkte man den Roten sofort an, dass sie an diesem Wochenende unbedingt einen Sieg einfahren wollten. Schon in den ersten 10 Minuten scheiterten Knapp und Jawhar frei vor dem Tor im Eins gegen Eins am Torwart. In der 20. Minute dann ein Elfmeter für Lützelsachsen, der jedoch inklusive Nachschuss vergeben wurde. Die Gäste spielten bis zur 36. Minute unfassbar dominant und zeigten sensationellen Fußball. Dann kam es nach einem rüden Foul an Jawhar zu einer Rudelbildung in der Jawhar einen Tritt antäuschte und dafür die rote Karte sah. Die 10 Minuten bis zur Halbzeit musste sich Lützelsachsen dann erstmal sortieren und so ging es mit 0:0 in die Pause.
Doch auch in Unterzahl drangen die Gäste auf den Sieg und bespielten den Gegner pausenlos. So war es nur folgerichtig, dass Beutel nach einer schönen Kombination mit Knapp Lützelsachsen in der 54. Minute in Führung brachte. Auch im Anschluss boten sich noch Gelegenheiten das Ergebnis höher zu gestalten, während die Hausherren nur im Umschaltspiel mal gefährlich wurden. Doch es kam was kommen musste und eine Viertelstunde vor Ende traf Baiertal nach einer starken Einzelaktion zum Ausgleich. Allerdings zeigte sich Lützelsachsen selbst danach nicht geschwächt und forcierte den Auswärtssieg. Auch ein zweiter Elfmeter konnte jedoch nicht genutzt werden, weshalb erst kurz vor Abpfiff Beutel per Freistoß zum hochverdienten 2:1 traf.
Diese leidenschaftliche Leistung sollte sich noch doppelt bezahlt machen, da der Spitzenreiter aus Kirchheim sein erstes Saisonspiel verlor und man somit wieder auf 3 Punkte herankommen konnte.

Menges, Celik, Restle, Heidelmann, Klingberg, Knapp, von Geiso, Eder, Wetzel, Beutel (2), Jawhar, Mayer, Yumuk, Bode, Tigli, Bock.