Spielberichte

Top Mannschaftsleistung führt zur Verteidigung der Tabellenspitze

TSV Amicitia Viernheim – TSG Lützelsachsen 4:6

Durch einen wichtigen 6:4 Auswärtssieg gegen den direkten Konkurrenten aus Viernheim konnte die Tabellenspitze verteidigt werden. Eine Torgala vom überragenden Joel Funder, der mit vier Toren maßgeblich am Erfolg beteiligt war, sowie eine geschlossene Mannschaftsleistung, waren die Garanten an diesem Samstag. Bereits zur Halbzeit stand es 0:4. Nach der Pause waren die Lützelsachsener, um den guten Abwehrchef Noah Gonzalez, gefordert. Max Klapka sorgte zwar mit zwei Treffern für die Tore fünf und sechs, Viernheim gab aber nicht auf verkürzte letztlich noch zum 4:6 Endstand.

TSG Lützelsachsen (Tore): Rohde, Bieser, Frey, Funder (4), Gonzalez, Hoffner, Klapka (2)

Alle E-Jugend Mannschaften erfolgreich

TSG 91/09 Lützelsachsen – SKV Sandhofen  9:2

Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung gewann die E1 ihr Heimspiel gegen den SKV Sandhofen mit 9:2. In einer einseitigen Partie stellten zweimal Yordan Gatev und je einmal Max Klapka und Phil Maier den 4:0 Pausenstand her. Auch in der zweiten Hälfte waren die Torschützen identisch, ergänzt durch einen Treffer von Fabio Krebaum. Die zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 6:2 waren nur Ergebnismakulatur.

TSG Lützelsachsen (Tore): Blaue, Bieser, Frey, Funder, Gated (4), Gonzalez, Hoffner, Klapka (2), Krebaum (1), Maier (2), Meyer

E1-Junioren erfolgreich in die Rückrunde gestartet

SV Rippenweier – TSG 91/09 Lützelsachsen                        1:5

Nachdem der Torhüter des SV Rippenweier zwei Distanzschüsse parierte und einmal die Latte rettete, ging der Gastgeber in Führung. Lützelsachsen dominierte jedoch die Begegnung und drückte dem Spiel mit schönem Kombinationsspiel seinen Stempel auf. So dauerte es auch nicht lange bis  Lützelsachsen durch einen abgefälschten Fernschuss, durch Joel Funder ausglich. Rippenweier blieb bei Kontern immer gefährlich, wurden aber immer wieder durch Julius Hoffner gestoppt. Mit einem Traumpass bediente er in der Offensive Jordan Gatev, der die Führung für die Gäste erzielte. Mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag stellte Joel Funder den Halbzeitstand her. In der zweiten  Halbzeit erzielte Noah Gonzalez nach feinen Einzelleistungen beide Tore. In der Sclussphase hielt Torhüter Justus Rohde mit einigen Paraden seinen Kasten nach Rippenweierer Kontern sauber, sodass das Spiel verdient mit 5:1 gewonnen wurde. (Kader: Bieser, Frey, Funder, Gatev, Gonzalez, Hoffner, Klapka, Maier, Meyer, Rohde)